Das taintedlove BDSM Lexikon

 

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | alle

Artikel mit D

- Deformations-Fetischismus

- Domestic Discipline

- Dominakuss

- Dreilochsklavin

- D/S

Dominakuss

Der „Dominakuss“ beschreibt eine in der BDSM-Welt übliche Praxis der Herrin, dem Sklaven in den Mund zu spucken. Der Speichel, der durch die Jahrtausende hindurch als Ausdruck von Missachtung und mangelnder Wertschätzung in das kollektive Bewusstsein eingegangen ist, wird hier als ein Mittel der Erniedrigung eingesetzt.

 

Während ein gleichwertiger Partner einen Lippenkuss verdient, wird dem Sklaven nur die Spucke der dominierenden Person zugestanden. Von den Subs wird diese Handlung zwar als entsprechend demütigend empfunden, doch sie wird zugleich wegen ihrem intimen Charakter oft herbeigesehnt.

 

Informier dich aus erster Hand.

Bei uns findest du jeden Kink

 

Werde Mitglied

 

 

Registrier dich kostenlos

 

bitte warten...bitte warten...
Wir verwenden Cookies, da sie für den korrekten Betrieb der Webseite notwendig sind. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.