Das taintedlove BDSM Lexikon

 

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | alle 

Artikel mit B

- Bastonade

- BDSM

- Birching

- Bisexualität

- Bondage

- Bukkake

- Bullwhip

 

Bastonade 

Unter Bastonade wird das Schlagen auf die nackten Fußsohlen verstanden, klassischerweise mit einem Stock.

Die Bastonade hat ihren Ursprung im arabischen Raum, wo sie je Intensität zur Züchtigung oder Folterung eines Delinquenten eingesetzt wurde.

Die Schläge erfolgen normalerweise auf das weiche Fußgewölbe zwischen Ferse und Ballen, bevorzugt an einer vorher fixierten Person, damit ein Ausweichen nicht möglich ist.

Aufgrund der hohen Dichte an Nervenzezellen an an dieser Körperstelle werden verhältnismäßig intensive Schmerzen ausgelöst, die subtil und über den Ischiasnerv vermittelt, in den gesamten Körper ausstrahlen. So lange kein völlig starres Schlaginstrument zum Einsatz kommt, ist die Verletzungsgefahr dabei relativ gering. Hämatome oder offene Wunden entstehen an dieser Körperstelle nur schwerlich, eine Schädigung des Bewegungsapparates durch Ausübung dieser Praktik ist sehr unwahrscheinlich.

 

Tipp:

Anders als zum Beispiel klassisches Spanking auf dem Hintern hinterlässt die Bastonade keine leicht sichtbaren Spuren. Und eignet sich daher für diskrete Sessions.

 

Tipp 2:

In Kombination mit Barfußgehen stellt sich diese Praktik als besonders gemein heraus.

 

 

 

 

 

 

Informier dich aus erster Hand.

Bei uns findest du jeden Kink

 

Werde Mitglied

 

 

Registrier dich kostenlos

 

bitte warten...bitte warten...
Wir verwenden Cookies, da sie für den korrekten Betrieb der Webseite notwendig sind. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.